Biererlebnis

Tipps & Tricks

Tipps & Tricks

Sie möchten diese Informationen stets verfügbar haben?

» Downloaden Sie die Tipps & Tricks über Biererlebnis für die Gastronomie 

01

Werbung für Spezialbiere

Gute Werbung für Premiumbiere, hochwertige Ales und Spezialbiere zielt auf das besondere Biererlebnis ab. Sie möchten ein Bier des Monats anpreisen? Halten Sie sich an jahreszeitliche Vorlieben! Locken Sie Gäste mit Ermäßigungen auf neue Biere oder veranstalten Sie Spezialbierevents – am besten an Abenden, die sonst weniger gut besucht sind. Reichen Sie kleine Snacks zu einem bestimmten Bier oder stellen Sie ein Biermenü zusammen, das verschiedene Spezialbiere, passendes Fingerfood und Informationen zu den angebotenen Geschmacksrichtungen enthält.

» Food Pairing mit Ihren Lieblingsbieren

02

Bierverkostungen für Gäste

Die gelungene Bierverkostung für Gäste funktioniert am besten mit 5 oder 6 verschiedenen Bieren. Informieren Sie sich im Voraus etwas über die Teilnehmer: Melden sich viele fortgeschrittene Bierkenner an, können Sie das Angebot breiter aufstellen und anspruchsvolle Informationen bereitstellen. Anfänger kommen besser mit weniger Bieren und Basisinfos zurecht.
Servieren Sie das mildeste Bier zuerst und das stärkste zuletzt. Als Einleitung bieten sich Anekdoten über Bier oder eine kurze Geschichte der Braukunst an. Verteilen Sie Verkostungsbögen, auf denen die Teilnehmer ihre Einschätzung von Aroma, Erscheinungsbild und Geschmack verzeichnen. Mit einem „Aromarad“ geben Sie Ihren Gästen eine gute Übersicht über Aroma- und Geschmacksrichtungen. Als schöner Abschluss des Abends eignet sich eine Blindverkostung. Für Biere und Snacks berechnen Sie am besten einen Fixpreis.
Mit einer Bierverkostung schenken Sie Ihren Kunden ein unvergessliches Erlebnis. Je mehr Erfahrung und Hintergrundwissen der Gast sammelt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er aus Neugier weitere Biere aus Ihrem Angebot bestellt und damit Umsatz generiert. Kündigen Sie eine Bierverkostung im Voraus per E-Mail, mit Postern, auf Ihrer Website und in den Social Media an.

» Verkostungsanleitung als Download 
» Beschreibung der AB InBev-Biere als Download 
» Biergeschichte als Download 
» Zutateninfos als Download 
» Brauprozess als Download 

» Biersorten als Download 
» Verkostungsnotizen für Pils als Download 
» Verkostungsnotizen für Weissbier als Download 
» Verkostungsnotizen für Brown Ale als Download
 

03

Bierverkostungen mit Ihrem Team

In einer Bierverkostung lernt Ihr Team das Bierangebot von Grund auf kennen. Im aktiven Verkauf kann es somit überzeugender auf den Kunden zugehen und Premiumbiere, besondere Ales und Spezialbiere fundiert empfehlen. Bierverkostungen sind nicht nur informativ, sondern machen im Team besonders viel Spaß und stärken den Teamgeist. Laden Sie gegebenenfalls auch einen Vertreter einer Brauerei zur Verkostung ein oder bitten Sie einen Mitarbeiter, Informationen zu einem bestimmten Bier vorzustellen. Denn jedes Bier hat seine eigene Geschichte.

» Erfolgreich durch aktiven Verkauf

04

Mehr Werbeideen für Spezialbier

Locken Sie Kunden mit attraktiven Ermäßigungen auf Ihr Spezialbiersortiment und servieren  Sie dazu einen kleinen Snack. Alternativ gründen Sie einen Club der Spezialbierfreunde. So wird Ihr Lokal zum Clubhaus der Mitglieder. Veranstalten Sie monatliche Treffen, am besten an einem Wochentag, der sonst weniger gut besucht ist. Und auch den Verkauf Ihrer Standardbiere können Sie ankurbeln: Veranstalten Sie einen Schankkurs oder –wettbewerb für Ihre Gäste, organisieren Sie ein Bierquiz oder ein kleines Bierfest mit verschiedenen Aktivitäten. Kündigen Sie in jedem Fall Ihr Event im Voraus mit Flyern, Postern, in den Social Media und per E-Mail an.

05

Die Bierbibel

Stellen Sie einen Bierführer (als Heft und digital) zusammen, der die wichtigsten Informationen zu den Bieren in Ihrem Sortiment enthält: Die Bierbibel für Ihr Team! Hierin nennen Sie zu jedem Bier den Alkoholgehalt, Geschmackrichtungen, Herkunftsland, Serviertemperatur, das richtige Glas und Vorschläge für passende Gerichte zum Bier. Auch neue Mitarbeiter lernen mit der Bierbibel schnell Ihr Angebot kennen.

» Beschreibung der AB InBev-Biere als Download 

06

Sehen und gesehen werden

Sorgen Sie für eine gute Sichtbarkeit der Biere, die Sie verkaufen! Auf Tischkarten, Postern und Leuchtreklame sind Ihre Marken präsent. In der Speisekarte weisen Sie mit Bildern und Verkostungsnotizen aktiv auf Ihr Bierangebot hin. Dazu schreiben Sie zu den Gerichten eine entsprechende Bierempfehlung. Anstelle einer Flasche Wein zum Essen können Sie eine 0,75 l-Flasche Spezialbier anbieten.

07

Ausgewogenes Sortiment

Achten Sie darauf, Ihr Angebot von Flaschen- und Fassbier an die Wünsche Ihrer Kunden anzupassen. Dabei helfen die folgenden Fakten:

  • 70% aller Gäste bevorzugen Fassbier wegen des besseren und frischeren Geschmacks (Opened Mind 2012).
  • Der Gast wird wählerischer – und möchte die Wahl haben: Bieten Sie ein breit gefächertes Biersortiment an.
  • Präferenzen verschieben sich je nach Saison, Region und Art des Lokals.
  • Premium- und Spezialbiere bringen effektiv mehr Gewinn als Standardbiere.
  • Ein gutes Bier vom Fass ist auch Folge guter Organisation. Berechnen Sie anhand des Verbrauchs Ihren Bedarf an Fässern und achten Sie darauf, immer die ältesten Fässer zuerst zu leeren. Für Spezialbiere gilt: Der Kauf von Fässern lohnt sich ab dem Verbrauch von 1 Fass pro Woche. Wer weniger verkauft, kann auf das kompakte Zapfsystem PerfectDraft oder Flaschenbier zurückgreifen.

» Effektiv zapfen mit PerfectDraft

08

Preispolitik

Verkaufen Sie Ihr Bier zum richtigen Preis. Für Premium- und Spezialbiere berechnen Sie etwas mehr als für das Standardangebot. Viele Kunden sind gern bereit, für ein besonderes Biererlebnis mehr zu zahlen. (*)

09

Brauereibesuch

Die Besichtigung einer Brauerei ist nicht nur informativ, sondern gleichzeitig ein spannendes Erlebnis für Gast wie Mitarbeiter. Ihr Team wird motiviert, lernt wichtige Fakten über Bier und hat so bessere Voraussetzungen für den erfolgreichen aktiven Verkauf. Ihre Kunden werden durch Unternehmungen dieser Art mehr an Ihr Lokal und Ihr Bierangebot gebunden.

10

Vintagebiere

Lagern Sie ein paar Fässer reichhaltigen Spezialbiers mit langer Haltbarkeit. So können Sie Ihren Gästen nach einer gewissen Zeit eine unvergessliche Bierverkostung mit „Vintagebieren“ anbieten. Erzählen Sie die Hintergründe und Herkunftsgeschichten der jeweiligen Biere und erklären Sie, wie sich bei der langen Lagerung die Farbe, das Aroma und der Geschmack des Biers verändern.

(*) Diese Tipps verstehen sich als unverbindliche Empfehlungen für eine effektive Gewinnsteigerung (ohne Gewähr). Preiskalkulationen obliegen dabei dem Gastronomen. Bitte beachten Sie bei der Umsetzung unserer Vorschläge stets die aktuelle Gesetzgebung und ziehen Sie gegebenenfalls einen juristischen Experten zu Rate.